BUND Umweltzentrum Ortenau

Planungsverfahren

Schneller, höher, weiter?

Der Flächenverbrauch für Verkehrsflächen, Wohn- und Gewerbebebauung ist trotz anderslautenden Absichtserklärungen der Landesregierung noch immer viel zu hoch. Auch wenn formal und rechnerisch auf dem Papier zumindest bei einem Teil der Planungen ein Ausgleich für die Natur erfolgt (Planungen nach § 13b sind davon ausgenommen!), verschwindet immer mehr wertvoller Boden, Versickerungsfläche, landwirtschaftliche Fläche sowie Lebensraum für Pflanzen und Tiere unter Beton, Asphalt und Pflaster.

Der BUND erarbeitet Stellungnahmen als anerkannter Naturschutzbund im Rahmen des Bundesnaturschutzgesetz, aber auch zu sonstigen Bauvorhaben. Hinzu kommen Pressearbeit und die Wahrnehmung von Scoping-, Erörterungs- und Ortsterminen. Weiterhin beraten wir Privatpersonen, Initiativen und andere Organisationen.

BUND-Bestellkorb